Basisches Kürbisgulasch mit Kartoffelpüree

Basisch zu kochen fällt mir gar nicht so schwer, da ich ja schon eine gefühlte Ewigkeit vegetarische Rezepte für meinen Blog einfach Stephie schreibe. Auch dieses Rezept ist eines der bewährten Rezepte aus meinem Blog, aber ich habe es umgeschrieben, damit es garantiert basisch ist. Die basische Küche ist sooo lecker! Probiere das doch gerne auch mal, wenn du gerade nicht basenfastest. All diese Rezepte sind auch wirklich schmackhaft für die ganze Familie.

Kürbisgulasch basisches Rezept mit Kürbis

Unser Basenfasten-Kurskochbuch hat mittlerweile schon über 50 basische Rezepte und es wächst stetig. Wer Mitglied im einfachBasenfasten-Kurs ist, bekommt dieses digitale Kochbuch gratis mit dazu. Es liegt im Bonusbereich des Onlinekurses zum Basenfasten und ist jederzeit griffbereit beim Einkaufen. Im Kurs erkläre ich dir nämlich auch, wie du das Kochbuch wie eine App auf den Startbildschirm deines Handys beamst…

Nun aber zum basischen Rezept mit Kürbis: Das Kürbisgulasch ist richtig schön “schlotzig” und sehr cremig. Demnächst werde ich neue Fotos davon schießen und hier einstellen, denn die alten Bilder haben überall Nudeln mit drauf. Und Nudeln dürfen wir ja beim Basenfasten nicht essen – es sei denn, diese sind gekeimt. Auch dazu gibt es bald einen neuen Beitrag, um zu erklären, was es damit auf sich hat…

Das Kürbisgulasch ist eine Bereicherung unserer basischen Küche. Du siehst, es lässt sich so viel mehr als “nur” Kürbissuppe mit dem leckeren Gemüse zubereiten. Hier habe ich dir zwei Zubereitungsarten angegeben – einmal klassisch gekocht und einmal mit dem Zaubertopf.

Rezept für basisches Kürbisgulasch

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Butternut Kürbis, geschält und in Würfeln
  • eine kleine Zwiebel
  • etwa 1 EL Öl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • ½ TL Chilisalz
  • 1 TL Apfelsüße (auch andere Süßungsmittel möglich / es geht auch etwas Apfelmark)
  • 1 Prise Muskat & frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung von Kürbisgulasch

  1. Den Kürbis schälen und würfeln.
  2. Die Zwiebel schälen und halbieren. Für 3 Sekunden / Stufe 4,5 im Thermomix hacken.
    {Ohne Thermomix: Die Zwiebel in kleine Würfel hacken.}
  3. Zwiebel mit den Kürbis-Würfeln und dem Öl für 3 Minuten / Varoma / Linkslauf / Stufe 1,5 dünsten.
    {Ohne Thermomix: Zwiebel und Kürbis im Topf mit Fett anbraten.}
  4. Paprikapulver, Tomatenmark, 300 ml Wasser, Brühwürfel, Chilisalz und Süße in den Mixtopf geben. Für 15 Minuten / Linkslauf / 100 Grad / Stufe 0,5 einkochen. Mit Muskat und Pfeffer nachwürzen.
    {Ohne Thermomix: Paprikapulver, Tomatenmark, 300 ml Wasser, Brühwürfel, Chilisalz und Süße unter Rühren mit dem Zwiebel-Kürbis-Mix kochen. Mit Muskat und Pfeffer nachwürzen.}
  5. Derweil das Kartoffelpüree zubereiten.
  6. Wer mag, der gibt das Kartoffelpüree mit Kürbisgulasch in eine Auflaufform. Mit etwas Trüffelöl beträufeln und im Ofen bei 180 Grad für etwa 10 Minuten backen.

Dazu passt ganz hervorragend ein basisches Kartoffelpüree. Wie du dieses zubereitest, ist auch ganz einfach:

Kartoffelpüree basisch kochen, mediterranes Rezept

Basisches Kartoffelpüree ganz einfach

Kartoffelpüree mache ich normalerweise mit etwas Milch und Butter. Doch beides ist ja leider nicht basisch. Also tausche ich diese Produkte einfach aus gegen ungesüßte Mandelmilch und Olivenöl. Es ist dann ein mediterranes Kartoffelpüree und schmeckt sicher der ganzen Familie. Die Familienmitglieder, die nicht basenfasten, dürfen noch etwas nachsalzen.

Zutaten für 4 Personen als Beilage:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl oder Trüffelöl
  • etwa 120 ml Mandelmilch, warm
  • Muskat, etwas Salz, Petersilie

Zubereitung von basischem Kartoffelpüree

  • Die Kartoffeln schälen und in Stücken gar kochen. Wasser abgießen.
  • Mit etwas Olivenöl (oder gemischt mit Trüffelöl) und erwärmter Mandelmilch nach und nach zu einer geschmeidigen Masse stampfen.
  • Mit Muskat, etwas Salz und Petersilie würzen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Kochen und beim Entdecken neuer Geschmäcker beim Basenfasten. Erzähle mir doch gerne, wie es dir geschmeckt hat und ob du weitere tolle Vorschläge zur Zubereitung hast.

Hast du das Rezept probiert und du möchtest es jemandem empfehlen? Schreibe mir gerne in die Kommentarfunktion. Bitte nicht einfach den Text kopieren und so auf Social Media teilen – das wäre schade um die Arbeit, die ich mir damit mache. Ich freue mich, wenn du mein Rezept per Verlinkung teilst. Die Buttons dafür findest du unter jedem Beitrag. Vielen Dank ♥

Thermomix® ist eine eingetragene Marke der Firma Vorwerk. Die Marke wird hier nicht werblich erwähnt, sondern nur als Hilfsmittel zur Zubereitung. Es besteht keine Kooperation mit dem Hersteller, das Gerät wurde privat gekauft. Der Hersteller steht in keinem Zusammenhang mit meinem Rezept.

♥ sharing is caring ♥
mein Fastentagebuch zum Ausfüllen als Begleiter zum Basenfasten
Jetzt bestellen - per Klick aufs Bild

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Stephie!

Hallo, ich bin Stephie!

Mein Motto "Das geht auch einfach" brachte mir den Spitznamen "einfach Stephie" ein. Unter diesem Namen betreibe ich bereits seit einigen Jahren ein beliebtes Blog-Magazin, wo ich über Reisen, vegetarisch-vegane Rezepte und vieles mehr blogge.
Meine Idee: Das Basenfasten ist ein so reichhaltiges Thema, dass es eine eigene Plattform verdient. Schau direkt nach, welche Vorteile das Basenfasten auch für dich bereit hält!

mehr über mich

Zum Newsletter anmelden

Solltest du das Workbook bereits bekommen haben, dann bist du automatisch im Newsletter-Verteiler und musst diesen hier nicht extra bestellen.